Mittwoch, 16. Mai 2012

Gebetskonferenz im Hamburg

Unter dem Motto „Bittet, so wird euch gegeben“ fand die Gebetskonferenz im Hamburg statt.
Auf den Gottesdiensten waren acht Gemeindevertreter dabei gewesen.
Auf dem ersten Gottesdienst hat die Jugend aus Detmold zwei dramatische Tanzauftritte aufgeführt.
Das Gebet wurde durchgeführt von:

Pastor Juri Kaplin (Hannover) bat die Konferenzbesucher für Deutschland, die Regierung und geistliche Erweckung zu beten,
Pastorin Elena Stoll (Stade) für Evangelisation und Wachstum der Gemeinden,
Pastor Maxim Burlov (Berlin) für die Heilung und Zerstörung vererbbaren Flüchen,
Pastor Peter (Detmold) für Bedürfnisse,
Johannes Ruppel (Cloppenburg) für die Jugend aus den Gemeinden und des Landes,
Vasilij Schumacher (Tosted) für Gläubige damit sie Pfingsten von Neuem erleben,
Olga und Andreij Beitel (Stade) für Gebetswüsche,
Pastor Elena Stoll hat eben so für die Finanzen gebetet und
Pastor David Stoll hat ein Ausruf für Bekehrung gemacht (6 Menschen wurden errettet)
Die Pastoren und Gemeindediener brachten im spezialen Boxen die aufgeschriebenen Gebetsanliegen mit. Es gab ein Zählstand von 940 Bitten.

Alle diese Bitten wurden auf einen Tisch ausgeschüttet und dafür wurde ein gemeinsames Gebet gesprochen. Die Pastoren und Gemeindediener legten ihre Hände auf die Bitten.
Jeder Gottesdienst hat mehr als 3 Stunden gedauert, so das man buchstäblich gezwungen war die Anwesenden zu stoppen, damit man auch für alle Themen beten konnte.
Das Leiterteam aus der Hamburger-Gemeinde drückt, an alle Teilnehmer der Konferenz einen tiefen Dank, für die aktive Teilnahme aus!





Quelle: www.ng-cloppenburg.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen